Fotobox: Technik mit dem Wow!-Effekt

Die Fotobox ist ein ganzes Fotostudio auf wenigen Quadratzentimetern Platz. Eine Kamera, ein Computer mit einer speziellen Software, Drucker und ein Greenscreen als Hintergrund reichen aus, Einzelportraits, Duos und Gruppen in allen denkbaren Posen und Situationen abzulichten, die Aufnahmen ins Internet zu stellen oder aber auszudrucken. So funktioniert die Fotobox:

Das wichtigste an der Fotobox? Die Kamera natürlich!

Und die Kamera, die wir in der Fotobox verwenden, hat es in sich. Die Canon DSLR aus der EOS-Reihe verfügt über eine Auflösung von 15 Megapixel. Genug für gestochen scharfe Fotos. Ausgelöst wird das gute Stück über den Monitorder als Touchscreen fungiert. Übrigens verfügt die Kamera über einen Blitz. Vergessen Sie trotzdem nicht, den Standplatz der Fotobox gut auszuleuchten, um beste Ergebnisse zu erzielen. Bei Bedarf bringen wir gerne entsprechende Beleuchtung auf Stativen mit.

Die Software, Herz und Hirn der Fotobox

Für den Betrieb der Fotobox verwenden wir als Software „Photo Booth“ von Breeze. Die vielfältigen Möglichkeiten gehen über die hier skizzierten Funktionen weit hinaus, deshalb nur ein kurzer Abriss:

  • Greenscreenfunktion: Der Greenscreen macht es möglich: Sie nehmen beispielsweise eine Person im Vordergrund auf und setzen einen beliebigen Hintergrund ein. So steht der Cowboy plötzlich auf einer saftigen Kuhweide statt in einer Location mitten in der Großstadt. Toll für Mottopartys!
  • Fotos oder GIFs können direkt über die Software auf die Facebookseite des Users hochgeladen werden. Voraussetzung ist ein funktionierendes WLAN
  • Der Videomodus ermöglicht Ihnen, ganze Serien von Einzelbildern aufzunehmen
  • Mit unterschiedlichen Filtern können Sie außergewöhnliche Effekte erzielen. So stehen unter anderem eine ganze Reihe Farbsättigungseffekte, Schwarz/Weiß- und Farb-Negativeffekte zur Verfügung.
  • Slideshows und unterschiedliche Layouts wie die Fotostreifen, die man aus dem Fotoautomaten kennt, sind weitere Optionen

Richtig Druck machen: Der Thermodrucker zur Fotobox 

Digitale Bilder sind schön und gut, aber Sie möchten Ihren Gästen richtige Bilder oder vielleicht sogar ein ganzes Album mitgeben. Für den schnellen, dabei brillanten Ausdruck sorgt der mitgelieferte Thermosublimationsdrucker. Ein Ausdruck dauert bei dem Verfahren circa 20 Sekunden. Sie können sich also ausrechnen, wie lange Sie benötigen, um die 400 Bilder umfassende Papierrolle zu leeren.  

 

Paparazzi - Fotoboxen

FAQ

Wie hoch ist die Miete der Fotobox?

Die Fotobox kostet pauschal 325,00 Euro. Darin enthalten ist die Box mit Drucker, eine Rolle mit vierhundert Abzügen für den Drucker, die An- und Anfahrt (bis zu 10 km, gemessen ab unserem Lager in Hannover), der Auf- und Abbau. Weitere Leistungen (beispielsweise eine weitere Rolle für 400 Ausdrucke) gegen Aufpreis.

Habe ich die freie Wahl, was die Requisiten angelangt?

Wir packen eine bunte Auswahl an Requisiten (z.B. Hüte, Brillen, Bärte) dazu, die im Preis enthalten sind. Weitere Themenpakete sind gegen Aufpreis ebenfalls erhältlich. 

Wie läuft die Buchung der Fotobox ab?

Ganz einfach: Sie füllen das Kontaktformular aus, schicken es ab (Wunschtermin nicht vergessen) und wir melden uns unverzüglich bei Ihnen, um die Einzelheiten mit Ihnen abzusprechen

Wann liefern Sie die Fotobox?

Dann, wann Sie sie brauchen, also nach Vereinbarung. Um sicher zu gehen, treffen wir mindestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn ein, bauen die Fotobox auf und weisen Sie in die Funktionsweise ein. Ist die Veranstaltung beendet, bauen wir die Fotobox wieder ab 

Wie lange dauert der Auf- bzw. Abbau der Fotobox?

Den Aufbau bei ebenerdiger Anlieferung erledigen wir in 30 Minuten, für den Abbau benötigen wir 15 Minuten

Was passiert, wenn die Technik der Fotobox versagt?

Das ist unwahrscheinlich. Falls der Monitor jedoch schwarz bleibt, genügt ein Anruf bei uns

Ist Paparazzi während der Veranstaltung erreichbar?

Ja, wir bieten telefonischen Support für die Fotobox